Bauen Haustechnik

Hausautomation

Entdecken

Mit der Hausautomation kann man das Heizsystem, die Beleuchtung und die Sicherheitstechnik mit einem Tablet oder mit dem Smartphone über das Internet steuern, aber auch überwachen. Dadurch wird das Wohnen nicht nur sicherer und komfortabler, man spart dadurch auch Heizkosten und Strom.

Sponsored by

Was bedeutet Hausautomation?

Über eine Bedienstelle werden die Haustechnik und die Steuerung miteinander vernetzt. Ist ein Haus mit einer Hausautomatisierung ausgestattet, dann wird es als Smart Home oder auch als „intelligentes Haus“ bezeichnet. Eine Hausautomation zielt darauf ab, dass einzelne Geräte komfortabler bedient und überwacht werden können.

hausautomation_1036268476.jpg

Komfort durch Hausautomation steigern

Bevor man die Vorteile einer Hausautomation genießen kann, muss zuerst alles installiert und konfiguriert werden. Dafür muss die Systemsoftware entsprechend mit den notwendigen Parametern programmiert werden. Dadurch wird z.B. festgehalten welcher Heizkörperthermostat in welchem Zimmer geöffnet oder geschlossen werden soll, wann die Rollladen in welchem Zimmer geöffnet oder geschlossen werden sollen, wann die Kaffeemaschine eingeschaltet werden soll oder auch wann im Badezimmer die Raumtemperatur erhöht werden soll.

Energiekosteneinsparung durch Hausautomation

Durch eine effiziente Heizungssteuerung, Sonnenschutz, kontrollierte Wohnraumlüftung oder aber auch durch eine kontrollierte Beleuchtung kann man die Kosten mit einer Hausautomation bis zu 30 Prozent senken. Dies gelingt unter anderem dadurch, indem man die Heizung während der Nachtstunden herunterfährt und erst am Morgen wieder auf die gewünschte Temperatur hochfährt. Möglich sind auch Einstellungen wie das Ausschalten der Beleuchtung, das Schließen der Fenster oder das Abschalten des Soundsystems wenn das letzte Familienmitglied das Haus verlässt. Zusätzlich kann die Hausautomation im Bereich der motorisierten Rollläden, Jalousien und Markisen eingesetzt werden. Auch die Klimaanlage kann auf diese Art und Weise effizient geregelt werden. Als sehr hilfreich hat sich die Verbindung zwischen Heizsystem und geöffneten Fenstern erwiesen: Wird ein Fenster in einem Raum geöffnet, schaltet sich die Heizung automatisch ab. Sehr hilfreich kann auch die Einbindung von Geräten wie Waschmaschine und Trockner sein.

Mehr Sicherheit durch Automation

Der Verlust des Sicherheitsgefühls ist oft sehr viel schlimmer, als der Verlust von materiellen Gütern. Mit einer Hausautomation kann man in Punkto Sicherheit gut entgegenwirken. Durch automatisches öffnen und schließen der Rollläden, kann man den Eindruck erwecken, dass jemand zu Hause ist. Auch durch das Einstellen der Beleuchtung, die sich zu bestimmten Uhrzeiten automatisch einschaltet, kann man den gleichen Effekt erzielen. Zudem lassen sich Alarmanlagen, Bewegungsmelder oder auch Zutrittskontrollsysteme verbinden. Sogar ein Anschluss an einen privaten Sicherheitsdienst ist möglich.

hausautomation2_274969298.jpg

Steuerung der Geräte erfolgt über das Internet

Damit alle Geräte über das Internet gesteuert werden können, braucht es eine entsprechende Verbindung, durch die alle Geräte über ein Gateway und einen Router verknüpft sind. Entweder der Hersteller liefert die Software, alternativ kann man aber auch den Internetbrowser verwenden. Der Nachteil des Browsers ist, dass alles immer erst geladen werden muss. Empfehlenswerter ist eine entsprechende App, die grundsätzlich auf allen gängigen Smartphones funktioniert. Entscheidet man sich für eine solche Lösung, dann wird das Mobiltelefon zur Fernbedienung, die das Haus steuert.

Was ist ratsamer? Funk oder Kabel?

Wenn es darum geht, wie das Eigenheim gesteuert werden soll, steht entweder das Funksignal oder die Verbindung über Kabel zur Verfügung. Wird das Haus neu gebaut, dann ist die Verkabelung grundsätzlich kein Problem. Will man die Kabel in einem bestehenden Haus nachrüsten, wird es schon komplizierter. Als Lösung würde sich in einem solchen Fall das Funk-System anbieten. Dabei kommunizieren die Befehlsgeber (Sensoren) drahtlos mit den Aktoren (Empfänger).